GETTYGO – Datenlieferung

Die GETTYGO-Onlinebestellplattform ist einer der Marktführer für Reifen, Räder und Zubehörteile für Fachhändler, Werkstätten und Autohäuser. Um das Supportaufkommen aufgrund falscher Fahrzeug-Felgen-Kombinationen und nicht aktueller Stammdaten zu minimieren, wurde ein vollautomatischer Workflow für Datenexporte implementiert. Die hohe Datenqualität der BMF, Performanceoptimierungen sowie eine umfangreiche Workflowüberwachung sorgen für einen reibungslosen Ablauf der GETTYGO Services.
 
Seit wir die BMF Daten für unsere Felgen nutzen, ist das Supportaufkommen um circa 80% zurückgegangen. Beschwerden unserer Kunden und Lieferanten wurden zur absoluten Seltenheit. Mit der Datenqualität bewegen wir uns auf einem ganz neuen Niveau.

ALEXANDRA KAISER, EDV / Shopentwicklung, GETTYGO



Über GETTYGO

GETTYGO ist die Online-Bestellplattform für Reifenhändler, Werkstätten und Autohäuser und bietet ein umfangreiches Sortiment an Reifen, Rädern und Teilen sowie den zugehörigen Fullservice an. So verbindet GETTYGO den traditionellen Reifenhandel mit den innovativen Möglichkeiten des Internet-Zeitalters.

Das dynamische und engagierte Team mit langjähriger Erfahrung in der Reifenbranche hat ein Ziel vor Augen: die Beschaffung rund um Reifen, Räder und Teile so einfach wie möglich zu gestalten.

Datenlieferung zur Präsentation von Artikeln in der GETTYGO-Onlinebestellplattform

Aufgrund nicht aktueller Stammdaten von Felgen und falscher Fahrzeug-Felgen-Kombinationsdaten kam es regelmäßig zu Fehllieferungen und Rücksendungen. Dies resultierte in erhöhtem Supportaufkommen und einer erheblichen Schmälerung der Gewinnmargen seitens der B2B-Kunden des Portals.

In Zusammenarbeit mit dem Web-Dienstleister von GETTYGO wurde die Datenbasis auf BMF-Daten umgestellt. Dazu wurden in einem Intensiv-Workshop in Augsburg die verfügbaren Daten gesichtet und festgelegt, welche davon für GETTYGO relevant sind. Anschließend wurden seitens BMF die Tabellen definiert und ein erster Beispiel-Export generiert. In kurzer Zeit konnte die so die Schnittstelle definiert werden. Die notwendigen Metadaten liefert die BMF inkl. Beispieldaten gleich mit. Die Rückfragen des Dienstleisters zur Verwendung der Daten und der GETTYGO-Datenspezialisten zu Sonderfällen konnten stets schnell geklärt werden. Die Datenexperten von BMF unterstützen den Kunden dabei, Spezialfragen zu klären wie die einfache Unterscheidungen von Leichtmetallfelgen oder die Identifikation des aktuellsten Gutachtens zu einer Fahrzeug-Felgen-Reifen-Kombination.

  • Volldatenlieferung der relevanten BMF-Datenbanken
  • Deutliche Steigerung der Qualität von Rohdaten
  • Aktuellste Stammdaten aller führenden Felgenhersteller
  • Umfangreiche Kombinationsdaten für alle aktuellen Gutachten
  • Alle erforderlichen Daten zur Darstellung von COC


Bei der Nutzung des BMF-Webservices, um Bilddaten abzufragen und auf der Montagebühne zusammenzustellen, sorgten die umfangreichen FAQ-Unterlagen schnell für Aufklärung. Denn die Bilder von Fahrzeug, Felge, Reifen und Bremsen werden on-the-fly in der Wunschfarbe eingefärbt und für die Montagebühne zusammengefügt. Dazu ist eine besonders präzise Abstimmung aller nötigen Informationen erforderlich.

Um den problemlosen Go Live Termin der Applikation zu gewährleisten, wurde mit dem Implementierungspartner ein weiterer Ein-Tages-Workshop veranstaltet. BMF konnte hier zwischen den fachlichen Fragen von GETTYGO und den technischen Fragen zu Umsetzung seitens des Partners erfolgreich vermitteln.

Seitens BMF werden seither zweimal wöchentlich Dateien im Gesamtumfang von bis zu 35 GB per SFTP übertragen. Änderungen an den Stammdaten können innerhalb eines Zeitfenstern von ca. drei Stunden zur Verfügung gestellt werden. Alle Arbeitsschritte wurden automatisiert, sodass der Upload außerhalb der Bürozeiten und damit ohne Beeinträchtigung des Tagesgeschäfts stattfinden kann. Dadurch kann auf der einen Seite eine gleichbleibend gute Performance, auf der anderen Seite eine geringstmögliche Ladezeit garantiert werden.

Übersicht der Projektaufgaben

  • Konzeptionierung und Planung der Schnittstelle
  • Implementierung von SQL Export-Views, die alle relevanten Daten abgreifen mittels T-SQL mit dem SQL-Server
  • Umsetzung als vollautomatisierter Workflow
  • Implementierung einer Workflow-Überwachung und eines Loggings aller Arbeitsschritte
  • Performanceoptimierung der SQL-Abfragen
  • Abstimmung bei fachlichen Rückfragen zu Dateninhalten